Letztes Feedback

Meta





 

Zukunfstängste, Leben lieben, Zufriedenheit? gehört das dazu? Ich versinke in meinen Gedanken...

Hey, ich habe total das Gefühl unverstanden zu sein. Es ist egal wem ich sage, wie ich mich fühle, aber jeder spielt das runter. Ich weiß das ist normal in meinem Alter...BLABLABLA....Aber ich habe nicht das Gefühl, das sich das jemals ändern würde. Ich bin einfach sehr, nennen wir es mal extravagant, aber ist das denn zwingend was schlechtes? Ich habe den Eindruck, dass ich auch einfach ganz andere Sorgen habe, als andere Menschen. Ich sorge mich beispielsweise darum, was späte mal passiert, was passiert, wenn ich mein Abitur nicht schaffe oder mein Studium mal schmeißen sollte. Ich weiß eigentlich ist das nichts worüber man sich in meinem Alter Gedanken macht, aber egal was ich mache meine Gedanken bleiben immer immer wieder an den selben Dingen kleben. Es ist einfach kompliziert, nur wie werde ich diese Ängste los? Werde ich die jemals los? Oder zumindest jetzt mal, solange ich doch noch garnicht in naher Zukunft mit solchen Dingen konfrontiert werden sollte? Ich habe zwar eine feste Vorstellung von meinem zukünftigen Leben, aber ich denke, dass das die Angst um so größer macht. Ich sorge mich vor allem darum, dass ich später mal nicht stolz auf mich und mein Leben bin. Einfach, dass ich später mal in den Spiegel schaue und sage, du hast alles falsch gemacht oder du hast nicht gelebt. Ich will irgendwann mal in den Spiegel schauen und sagen, dass ich alles genauso nochmal machen würde, dass jede Entscheidung, auch die falschen, im nach hinein die richtigen waren, dass ich zufrieden mit mir und meinem bin...Ich befürchte allerdings, dass ich später auf mein Leben zurück blicke und unzufrieden sein werde. Es gibt jetzt schon so viel, dass ich bereue gemacht zu haben oder gesagt zu haben...LG Girl

1 Kommentar 3.4.17 17:46, kommentieren

Werbung


Warum ist sie etwas besseres? Ist das die Macht der erst geborenen? Wir haben doch die selben Gene!

Hey, mich beschäftigt grade so ein Gefühl das ich habe...Meine ältere Schwester Filli kann einfach alles, sie ist dazu auch noch super attraktiv. Sie ist blond, schlank und hat lange Beine. Jeder findet sie perfekt. Alles was sie macht, dass macht sie perfekt. Oft sagen mir sie Leute, sei doch mal mehr wie Filli. Doch, dass bin ich nicht...Ich bin das vollkommene Gegenteil von ihr. Ich bin in garnichts gut. Ich kann einfach nur alles kaputt machen. Ich bin unsportlich, untalentiert und einfach tollpatschig. Ich bin schnell überfordert und sage immer sofort was ich denke. Damit schrecke ich Menschen oft ab. Jeder würde meine Schwester mir vorziehen. Ich habe lange probiert so wie Filli zu sein, aber ich bin daran zerbrochen. Mittlerweile lebe ich einfach mein Leben vor mich hin. Ich probiere nicht mehr so zu sein wie sie, aber ich probiere auch nicht mehr irgendwie perfekt zu sein. Ich will sein wie ich bin...Aber wie bin ich schon? Ich bin Groß und übergewichtig. Menschen haben Angst vor meinem Äußerenerscheinungsbild, niemand kann mich verstehen. Und keiner scheint auch nur ansatzweise so zu fühlen wie ich oder einfach nur da zu sein für mich. Ich könnte von der Bildfläche verschwinden und ich weiß niemand wäre ernsthaft traurig, meine Eltern wären erst traurig, aber später würden sie merken, dass sie ohne mich besser dran wären...Kennt ihr das Gefühl?LG Girl

1 Kommentar 2.4.17 21:38, kommentieren