Letztes Feedback

Meta





 

Alleine bin ich BESSER, STÄRKER UND GRÖßER!

Hey, ich weiß nicht, ob ihr diese Gedanken kennt, aber ich kenne sie nur zu gut...."Alleine bin ich stärker", "jetzt bloß keine Schwäche zeigen", "wer bremst verliert", "Ich kann das alleine, ich brauche keine Hilfe", "Teamwork ist was für loser"...."ALLEINE BIN ICH BESSER DRAN..."Wie oft hab ich das Gedacht? Zu oft, wenn ihr mich fragt. Ich war mir immer sicher, dass andere Menschen mich aufhalten würden. Ich war immer stark und brauchte niemand anderen. Ich habe niemals über meine Probleme geredet, ich habe mir keine Hilfe gesucht. Und nacher hab ich mich gefragt, warum ich mich so verdammt alleine fühle. WaruM da niemand ist, den meine Sorgen interessieren. Warum andere einen Bogen um mich machen...Ich hab mich selbst mit meiner vermeintlichen "Stärke" zerstört. Ich habe nie darüber nach gedacht, mir mal helfen zu lassen. Ich war Imun gegen jegliche Art von Hilfe und Unterstützung. Aber macht mich das wirklich besser? Nein. Ich kann euch sagen, das macht es nicht. Wenn da nur 1 Mensch gewessen wäre, 1 der sich wirklich interessiert hätte, 1 Mensch, den ich nicht weg gestoßen hätte, 1 Mensch der mich vielleicht nicht aufgegeben hätte, dann wäre vieles bestimmt anders verlaufen. Ich kann jetzt allen anderen die Schuld geben, doch am Ende bin ich selber schuld. Ich habe dafür gesorgt, dass ich einfach immer alleine war. Aber es hat mich zerstört. Ich wusste nicht wohin mir meinen Problemen, Sorgen und Fehlern. Bis ich anfing mich selbst auch noch körperlich zu zerstören. Ich fing an mit einem kleinen Schnitt. Das Blut lief über meinen Arm, dann auch langsam über meine Hand. Und ich könnte diese Gefühl niemals richtig umschreiben. Es war eine Mischungvon Enttäuschung, Erleichterung und einem schlechtem Gewissen..Aber je öfter ich dies wiederholte und je größer und tiefer die Schnitte wurden, desto größer wurde meine Erleichterung. Es war als würde mit jedem Schnitt mindestens 1 Problem gelöst werden.Es ist keine Lösung für immer, aber es ist das einzige, was mich im Moment über Wasser hält.LG Girl

16.6.17 00:12, kommentieren

Werbung


Alkoholkonsum? Warum so begehrt? Er verändert alles!

Hey, als ich noch kleiner war, da fand ich Alkohol immer ziemlich cool. Mein Vater trank eine Menge davon und zwar täglich, rückblickend kann ich sagen, noch vor wenigen Jahren war er Vollblut Alkoholiker. Und ich bin nicht stolz darauf mittlerweile diese Erkenntnis zu haben, aber ich bin fast wöchentlich mit betrunken Menschen umgeben. Und ich hasse sie langsam alle. Mein Vater hat nach einem schweren Herzinfakt, dass endlose betrinken auf 2-3 mal die Woche beschränkt. Den Rest der Zeit verbringt er im Büro. Ich denke ihm ist nicht bewusst, wie sehr wir die Zeit in der er 27/7 betrunken war, doch bemerkt haben, wir waren doch recht jung, aber manche Dinge vergisst man nicht einfach. Wenn dein Vater zu deinem 13. Geburtstag in dein Zimmer, in Schlangenlinien laufend, kommt und dir recht herzlich zu deinem 15. Geburstag gratuliert, dann verdrängt man das nicht einfach. Ich weiß es hört sich vielleicht jetzt ganz amüsant an, aber,versprochen, für ein "Kind" ist es das nicht. Ich hätte es niemals gewagt zuzugeben, wie sehr er mich blamierte und verletzte in seinen "Rauschzuständen" aber er tat es, mehrfach. Nicht nur in so Momenten innerhalb der, andere würden es so bezeichnen ich ehr nicht, Familie, sondern auch, als er beispielsweise nach einem kleinen Fest bei uns im Garten laut hals einigen meiner Schulkameraden country roads und noch andere Lieder vorsang, habe ich mich unfassbar geschämt. Alle fanden es lustig und haben gelacht, manche fanden es sogar richtig cool. Aber das war es nicht. Ich habe mich einfach nur geschämt und gefragt, warum das alles ausgerechnet immer mir passieren musste. Ich weiß ich sollte mich nicht schämen müssen, weil ich nicht daran Schuld war, aber ich tat es. Ich traute mich fast nicht mehr in die Schule aus Angst jeder könnte es jetzt wissen... Im Endeffekt habe ich es überlebt und stehe jetzt ja heute hier, aber es war nicht immer einfach.Hattet ihr auch schonmal krasse Erfahrungen mit Alkohol oder dessen Konsum? LG Girl

1 Kommentar 18.4.17 00:15, kommentieren